Team Tumult

Heute keine Elefanten

PROJEKTBESCHRIEB

Das Team Tumult nennt sich neu Team Tartar.

"Ich sehe nicht das Gleiche wie du und ich sehe am gleichen Ort nicht immer das Gleiche. Team Tartar lenkt die Aufmerksamkeit aufhängende graue Lüftungsröhren und auf die langsame schwingende Bewegung eines Armes. Auf die raue Oberfläche der Mauer und darauf wie der Tänzer seine Tanzpartnerin liebevoll abklopft. Team Tartar lenkt die Wahrnehmung auf Elefanten.Elefanten sind nämlich überall, wir sehen sie nur nicht. Team Tartar zeigt die Elefanten, tanzend, trabend, liegend und versteckt. Irgendwann siehst auch du den Elefanten und zeigst ihn mir!"

Wir wären gern Elefanten. Nur für einen Tag. Wir wären gerne so gross und schwer und hätten gerne eine so dicke Haut. Wir möchten gerne wissen, wie es ist, durch die Nasenlöcher im Rüssel alles zu riechen, was wir berühren. Wie können wir uns in Elefanten verwandeln? Wir stellen uns vor, unsere Knochen werden massiv und breit, unsere Schritte schwerfällig. Unsere Haut, die am Boden schleift, ist dick und faltig. Unser Herz wiegt 30 Kilogramm. Wo sind sie die Elefanten in der Stadt? Was erinnert uns an sie? Sind es die hängenden Stromkabel, die wie Rüssel aussehen? Die grauen Häuserfassaden und Garageneinfahrten? Wo haben die Elefanten ihre Spuren hinterlassen, wo sind ihre Verstecke?


Frederike Dengler und Eva Maria Küpfer haben nach mehreren gemeinsamen Arbeiten in verschiedensten Kontexten im Jahr 2017 Team Tumult gegründet und nennen sich seit 2019 Team Tartar. Das Team erarbeitet Tanz- und Theaterproduktionen für junges Publikum.