Les Mémoires d'Helène

The Beast in You

PROJEKTBESCHRIEB

Helène ist ein Drifter, eine Herumtreibende, eine die nirgends und überall zu Hause ist. Als ihr Seelenverwandter stirbt, fühlt auch sie sich näher am Tod als am Leben. In wildem Wechsel zwischen Exzess und vollkommener Leere verliert sie sich im Weltschmerz und der Frage nach der Werthaftigkeit ihrer Existenz.

In der Schweiz wird bei 1 bis 2% aller Todesfälle Suizid als Todesursache angegeben. 10% aller Schweizer*innen begehen im Laufe ihres Lebens einen oder mehrere Suizidversuche und jede zweite Person berichtet in retrospektiven epidemiologischen Erhebungen über Suizidgedanken. Dies beschäftigt Helène. In grotesker Weise werden die Themen Leistungsdruck, Wohlstand, Stillstand, erstarrtes Glück, Paranoia, Suizid als die grossen Schweizer Kulturwerte persifliert, denn um die Welt und sich selbst zu retten, bleibt Helène nur die Intuition.  


Mit Trash, Herz und einer guten Portion Galgenhumor nähert sich Martina Momo Kunz in „The Beast In You“ einem oft totgeschwiegenen Thema, welches doch mitten in unserer Gesellschaft steht. Der immense Leistungsdruck treibt unsere Wohlstandsgesellschaft nicht nur in Burnout Kliniken, sondern gar in den Freitod. Martina Momo Kunz stellt auf der Bühne jene Fragen, die man sich sonst gemäss bürgerlichem Schweigekodex verklemmt. Sie wagt sich in die Welt der Suizidforen, übt sich in der Faszination mit dem Tod und lässt ihre tiefsten Selbstzweifel zu. Musiker Flo Götte begleitet den grotesken Trip in die düsteren Ecken der Seele und entlockt seinem E-Bass mal feine, mal brachiale Klänge. Ein schwarzhumoriger Abend mit Tiefgang wider den Tabus unserer Zeit!

Keine Veranstaltungen vorhanden.
Keine Veranstaltungen vorhanden.