Ainsi soient-elles

GRIMHILDE

PROJEKTBESCHRIEB

Grimhilde - Google-Suche - erste Ergebnisse: Wer ist die böse Königin in Schneewittchen? Wie heisst die böse Stiefmutter in Schneewittchen?
Grimhilde ist die, die man nicht hört, die, die getötet wurde. Wir lassen sie lieber in einem alten Buch im Keller verstauben, weil sie die Geschichten enthüllt, die wir nicht bereit sind zu hören. Grimhilde ist eine Geschichte des Staubs, der Ausgrenzung und des Vergessens. Des freiwilligen Vergessens.

„GRIMHILDE“ bedeutet, dieser Figur, die durch ihre Komplexität verstört, eine Stimme zu geben. Es ist eine Dekonstruktion, die wir gemeinsam erleben. Eine Zersetzung von zwei Welten, um doch eine einzige zu bilden. Eine Entblössung, um zu unserem tiefsten Inneren zu gelangen. Es geht darum, unsere Geschichten zu hinterfragen, unsere Art zuzuhören, unsere Art zu erzählen. Darum, das Unsichtbare sichtbar zu machen. „GRIMHILDE“ bedeutet, die zu lieben, die wir immer gefürchtet haben. Es ist die Erlösung der Bösewichtin des Märchens, der grausamen Frauen.

Salomé Coquoz und Rita Moreira haben Ainsi soient-elles 2023 nach ihrer Ausbildung an der Accademia Dimitri in Verscio und Les Teintureries in Lausanne gegründet. Das Ziel der Compagnie ist das Erschaffen von szenischen Darbietungen, die die kollektive Vorstellungswelt bereichern, mit den Grenzen des Realen und des Imaginären spielen, die Vorstellungen hinterfragen und das Unsichtbare sichtbar machen. Die Energie geben, an die Kraft des Kollektivs zu glauben. Denn Ainsi soient-elles bedeutet vor allem, zusammen zu sein.

Text /Kreation /Regie /Performance: Salomé Coquoz, Rita Moreira.

Blick von Aussen: Aurélie Rayroud.

Dramaturgische Begleitung: Sarah Eltschinger.

Szenografie: Maude Bovey.

Technik: Lauriane Tissot.

COMPAGNIE INFO
Premio-Spring
2024
COMPAGNIE INFO
1. Platz
2024
2. Platz
2024
3. Platz
2024
4. Platz
2024
Finalist*in
2024
Halbfinalist*in
2024
Kontakt
Salomé Coquoz, compagnie@ainsi-soient-elles.ch, +41 77 454 08 38
de