Mélissa Guex

für immer Rapunzel

PROJEKTBESCHRIEB

Eingeschlossen im obersten Zimmer des höchsten Turmes:
Die Prinzessin wartet.
Sie wartet auf ihre Freiheit.
Sie wartet auf ihren Prinzen, der kommt und sie rettet. Sie wartet darauf, dass etwas passiert.
Doch es passiert nichts.
Es kommt nie jemand.


Endloses Warten, ewige Gefangenschaft.
Keiner kommt und keiner wird jemals kommen.
Und alles beginnt zu bröckeln.


Erkenntnis, unendliche Traurigkeit.
Ein Zoom auf die Ruinen von Träumen und Utopien


Ein Märchen, das an eine aktuelle Realität erinnert:
Alles steht still, jeder schließt sich ein und die Welt bricht zusammen.


Mit der Einsamkeit als einziger Partnerin, steht die Prinzessin ihrem Körper gegenüber, der mit der Zeit zerfällt.
Verblichen, abgenutzt, faltig, krank, der Körper hinkt, der Körper hängt.


Seit wann hat der Körper die Haltbarkeitsgrenze überschritten?

«Für immer Rapunzel» bietet einen skurrilen Blick in eine Welt des Seltsamen und Deformierten, zum Flirt mit dem Lauf
der Zeit.


Eine Parade von Monstern für eine explosive One-Woman-Show.

Mélissa Guex (*1993) wächst in einem kleinen Dorf am Fusse des Jura im Kanton Waadt auf und kommt beim Ausprobieren von Improvisationstheater auf den Geschmack der Bühne. Sie beschliesst, sowohl Theater als auch Tanz zu studieren. 2012 schließt sie sich der Compagnie du Marchepied in Lausanne an, einer Struktur, die junge Tänzer*innen ausbildet, indem sie ihnen die Möglichkeit bietet, mehrere Wochen lang mit Choreograph*innen zu arbeiten. Zwischen 2013 und 2015 studiert sie Bewegungstheater an der Lassaad School in Brüssel und bildet sich durch Tanzworkshops weiter. Ein Jahr später beginnt sie ihren Bachelor in Zeitgenössischem Tanz an der Manufacture in Lausanne. Nach ihrem zweiten Abschluss in 2019 wird Mélissa artist in residence des Théâtre Sévelin 36 und hat seither mehrere kurze Stücke produziert. Sie lebt und arbeitet in Lausanne.

Regie und Performance: Mélissa Guex (*1993)
Szenograpie: Lucie Meyer (*1994)
Licht: Justine Bouillet (*1990)
Sound: Paloma Puippe (*1992)
Musik: Charlotte Vuissoz (*1989)
Künstlerische Zusammenarbeit: Alain Borek (*1983)
Administration: Milena Pellegrini

Keine Veranstaltungen vorhanden.
Keine Veranstaltungen vorhanden.