Francesca Sproccati

Outside of Me, Inside You

PROJEKTBESCHRIEB

Was bleibt von unseren Erfahrungen? Von unseren Begegnungen? Von allem, was wir nie gezeigt haben und uns trotzdem irgend eine Gestalt verliehen hat? Ist das selbst eine Gestalt? Was für eine? Die Melancholie ist ein Geisteszustand, dem man möglicherweise entgeht, weil er das Streben nach Glück schädigen könnte. Kann jedoch diese Melancholie zum revolutionären Akt werden? Ausgehend von einer Wahrnehmung der Melancholie setzt «Out of Me, Inside You» eine Zeit und einen Raum fest, wo man das Zurückblicken bzw. das gemeinsame Eintauchen in diesen Geisteszustand genießen kann.

Ich habe das Potential der Melancholie 2019 entdeckt. Im Laufe eines Forschungsaufenthalts für eine Performance hatte ich die Gelegenheit, mit etwa fünfzehn 60-Jährigen in Kontakt zu treten. Sie habe ich gebeten, an die Zeit ihrer Jugend zu denken und 'slows' - das sogenannte ‘cheek to cheek’ - zu tanzen. Wir haben auf YouTube und zwischen ihren Platten nach Liedern gesucht: es wurde gesungen, es wurde gelacht und die Augen blieben geschlossen. An einem Punkt fingen wir mit tanzen an und alle hatten die gleiche Erkenntnis: ‘ich erinnere mich nicht mehr, wann das letzte Mal war, als ich einen slow getanzt habe!’. Und von diesem melancholischen Zustand an, spüre ich die Entstehung einer fragilen und formbaren Materie.

«Out of Me, Inside You» ist eine Choreographie mit Video, Körper, Klang und Wörtern über einen Zustand, den ich den zukünftigen Menschen wünsche. Menschen, die sich nicht mehr als Körper und Gehirn wahrnehmen werden, sondern als Welt.

Francesca Sproccati (*1984) ist eine Künstlerin aus der italienisch-sprachigen Schweiz, die im Tanz- und Performancebereich tätig ist. Ihr erstes Werk «EXP: je voudrais commencer par sauter»– eine performative Installation von langer Dauer – debütierte 2018 im Rahmen des FIT – Festival Internazionale del Teatro e della Scena Contemporanea. Das Verhältnis des Individuums zur Zeit und Dauer, sowie die Beziehung zwischen Performer*innen und Zuschauer*innen stehen im Zentrum ihrer Praxis.

Weitere Beteiligte:

Adriano Iiriti - Musik

Elena Boillat - Mitarbeit

Keine Veranstaltungen vorhanden.
Keine Veranstaltungen vorhanden.