Veicolo Danza

DANSONOGRAPHY

PROJEKTBESCHRIEB

Der Apfel. Das Kreuz, der Kreis, die Schlange sind einige der Zeichen, die schon immer als Symbole und Ikonen gedient haben, um Gruppen von Menschen in Ritualen, Ideologien und Verhaltensweisen zu vereinen.

Der Begriff Ikone umfasst einen weiten Zeitraum von der byzantinischen Kunst bis zur heutigen digitalen Welt, er hat sein Erscheinungsbild radikal verändert, parallel zu den Gesellschaften, zu denen er gehörte, während er im Wesentlichen den gleichen Zweck verfolgte: die Kommunikation über einen gemeinsamen konventionellen Code.

Gerade um die Erkennbarkeit von Codes und Sprachen, die zur Nutzung von Körper, Ton und Bild gehören,entsteht «Dansonography». Diese drei Elemente auf der Bühne erzeugen eine von gegenseitigen Einflüssen gespeiste Interkommunikation, um die Automatismen zu erforschen, die bestimmte Bilder mit bestimmten Erinnerungen verbinden, sie zu dekonstruieren und schließlich neue Symbole in einem erzeugenden Ritual neu zukomponieren. Ikonen, Bilder, Darstellungen, aber auch Gesten und Klänge,stellen eine implizite Kommunikation durch kodifizierte Bedeutungen her; sie beeinflussen unser Verhalten ebenso wie wir ihre Entstehung und Transformation beeinflussen.

 

Die Associazione Veicolo Danza, 2016 von Alessia Della Casa gegründet, beschäftigt sich mit künstlerischen Produktionen, Veranstaltungen und Workshops zum zeitgenössischen Tanz und der zeitgenössischen Nutzung des Körpers auf der Bühne. Sie fördert künstlerische Ideen und Projekte und lädt Künstler aus verschiedenen Disziplinen ein, die kreative Reise zu teilen, mit dem gemeinsamen Interesse an der Arbeit mit dem ausführenden Körper und dem zeitgenössischen Tanz.

Die Associazione Veicolo Danza ist der Veranstalter des Festivals di danza contemporanea Ticino in Danza. Im Jahr 2017 gewann sie den von DECS und Reso-rete danza svizzera organisierten kantonalen Wettbewerb für die Vermittlung von Tanz mit dem Projekt CORPO- percorsodanza. Anfang 2019 wird sie mit einer Show für ein junges Publikum debütieren: «Become Little Red Riding Hood», ein Projekt, das für das von Reso vorgeschlagene Young Audience Lab ausgewählt wurde.

Bei der Entwicklung von Künstlerproduktionen zielt die Organisation darauf ab, Netzwerke mit regionalen, nationalen und internationalen künstlerischen Realitäten zu knüpfen und gleichzeitig durch das Zuhören und Bewusstsein des Körpers einen soliden Beitrag zur lokalen Gemeinschaft zu leisten, die die Öffentlichkeit der Städte und Vororte direkt einbezieht.

Keine Veranstaltungen vorhanden.
Keine Veranstaltungen vorhanden.