Company MEK by Muhammed Kaltuk

Father Politics

PROJEKTBESCHRIEB

«Father Politics» ist ein Rechercheprojekt der Company MEK unter der Leitung des Schweizer Choreografen Muhammed Kaltuk. Die Emotionalisierung der Politik, die Meinungsmache und Polarisierung der politischen Werbekampagnen, die Beeinflussung und bewusste Manipulation, durch anders gedeutete, umgeschriebene, verdrehte und veränderte Wahrheiten, stehen im Zentrum der Arbeit. Die Folgen der aktiven Meinungsmache sind überall spürbar. Politik definiert sich nicht mehr über Inhalte, sondern über Persönlichkeiten und die Höhe des Werbebudgets.

«Father Politics» sucht im Persönlichen der beteiligten Künstler*innen. Für Muhammed Kaltuk, selber Sohn eines türkischen Politikers, greift das neue politische Klima in der Schweiz ganz unmittelbar in das Leben ein. Die andere Wahrnehmung des Fremden verschärft sich. Genug Anlass für ihn, sich aktiv und künstlerisch dagegen zu verhalten. Dies ist ein Abendstück mit sechs Tänzer*innen. Geplant ist mit Gruppendynamik und Solos Situationen zu erarbeiten. 

Choreograph Muhammed Kaltuk (*1990) lässt den Tänzer*innen einen gewissen Raum sich neu zu erfinden und setzt dies gezielt in seinen Choreografien ein. Um seiner Kunst und Kreativität einen Rahmen zu geben, gründete Kaltuk 2017 die freie Tanzcompany Company MEK. Die Company MEK besteht aus freiberuflichen Tänzer*innen, die alle an der 'HF für zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz, Tanzwerk 101 Zürich' ausgebildet wurden oder dort noch studieren. Sie alle bringen unterschiedliche tänzerische Schwerpunkte und Erfahrung mit sich.

Tänzer*innen

Egon Gerber

Sarafina Beck

Giulia Esposito

Malin Schule

Witta Tonja

Keine Veranstaltungen vorhanden.
Keine Veranstaltungen vorhanden.