Emily Magorrian

Brexit is My Fault

PROJEKTBESCHRIEB

Der häufigste Versprecher beim Wort ‘Brexit’ ist das Wort Breakfast. Politiker*innen, Journalist*innen und Brit*innen haben diesen Fehler zuvor begangen. Mein Fehler war es, beim Brexit-Referendum nicht abzustimmen. Ich bin unter folgenden Prämisse aufgewachsen: Wer nicht abstimmt, hat kein Recht darauf seine Meinung zu äussern oder sich zu beschweren, schon gar nicht als Frau.

«Brexit is My Fault» ist eine Show über Apathie, eine durchgemachte Krebs-Krankheitsgeschichte, Feminismus und die Gesetzgebung zum Brexit. Mit Mitteln eines echten English Breakfast wird verhandelt, warum der Brexit meine Schuld ist und warum der Brexit nicht meine Schuld ist. «Brexit is My Fault»  ist eine Performance, die Verantwortung und Umstände miteinander in Verbindung bringt und durchleuchtet. Die Struktur der Performance wird einer Kochshow und interaktiven Spiel gleichen.

Emily Magorrian (*1991) lebt und arbeitet in Bern seit 2014. 2017 schloss sie ihr Masterstudium of Scenic Arts Practice an der HKB Schweiz ab. Ihren Bachelor machte sie am Royal Conservatoire of Scotland in Contemporary Performance Practice. Sie hat bei Platform Theatre, Schlachthaus Theater, Imaginate, Starcatchers, The American School in Switzerland, Simply Theatre und International Schools Theatre Association als Theaterpädagogin gearbeitet. Als Dramaturgin arbeitet sie mit Ernestyna Orlowska und Junge Bühne Bern zusammen.

Weitere Beteiligte:

Ernestyna Orlowska - Kostüm und Bühne

Nina Mühlemann - Dramaturgie

Jonas Egloff - Endregie

Keine Veranstaltungen vorhanden.
Keine Veranstaltungen vorhanden.