Violetta Perra

toseparateisdifficult, tounifyisevenmore

PROJEKTBESCHRIEB

In dieser Arbeit benutze ich die Choreographie als Werkzeug, um Gesten auszuführen, die sowohl zum Tanz als auch zur Performance gehören. Ich sehe Choreographie als einen grundlegenden strukturellen und strategischen Prozess für die Durchführung einer Aktion. In diesem Fall wird die Geste als eine Bewegung verstanden, die den Körper in einem Raum/Zeit-Kontext verändern lässt. Bewegung gibt dem Handeln einen Sinn. Eine Choreographie ist eine Strategie zur Klassifizierung von täglichen oder abstrakten Aktionen, die nacheinander in einem kontinuierlichen Austausch und einer kontinuierlichen Bewegung stattfinden. Der Körper mit seiner eigenen Subjektivität manipuliert das Objekt vor ihm. Durch das Handeln wird der Körper zu einem Werkzeug, um Sinn zu schaffen. Eine choreografische Idee schafft eine Reihe von Aktionen, die der Körper sinnvoll macht.

Keine Veranstaltungen vorhanden.
Keine Veranstaltungen vorhanden.